GRF0373

Inhouse: Führen im Konflikt

Wenn der Blutdruck steigt.

Der Blutdruck steigt, der Mund wird trocken und die Hände feucht. So, oder so ähnlich äußert sich bei den meisten Menschen eine der geläufigsten und dennoch unangenehmsten Situationen unseres sozialen Miteinanders: Konflikt!

Konfliktmuster verstehen und verändern.

Bei näherer Betrachtung sind Konflikte ein ebenso fester, wie auch lebensnotwendiger Bestandteil unserer Existenz. Konflikte sorgen für Reibung, initiieren Veränderung und stellen auf intensivste Weise Kontakt her. Sie bergen auch existenzielle Gefahren, beruflich wie privat.

Eben deshalb entwickeln die meisten Menschen ihre eigene, ganz persönliche Konfliktstrategie. Ein individuelles „Konfliktmuster“, welches mehr oder weniger gut geeignet ist, um konstruktiv, aufrichtig und nachhaltig Beziehungen zu klären und Interessenskollisionen aufzulösen. 

Dieses persönliche Konfliktmuster ist die Grundlage unserer Arbeit mit Ihnen. Wir bei Janus reden und theoretisieren - auch. Vor allem aber schaffen wir Lernsituationen, in welchen verstanden, probiert und neu erfahren werden kann. Die Intensität und Nachhaltigkeit unserer Arbeit lebt von Praxisfällen, realen Situationen und der Bereitschaft, sich einzulassen. Fehler gehören dazu, ebenso wie Erfolge.

Konfliktenergie zu Kooperationsenergie

All das findet sich eingebettet in ein klares und alltagstaugliches theoretisches Fundament, das Orientierung gibt und die Übertragbarkeit auf verwandte Situationen sicherstellt. Konfliktenergie in Kooperationsenergie zu transferieren, ist der Anspruch unserer Arbeit mit Ihnen. Und wenn dies gelingt, erstreckt sich Ihr Erfolg weit über die Grenzen Ihrer persönlichen Erfahrung hinaus und neben Mitarbeitern und Kollegen, werden auch Kunden und Vorgesetzte von Ihrer neuen Kompetenz profitieren.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Ich als konfliktbeteiligte Partei
  • Ich als Konfliktmoderator
  • Konfliktintensität und geeignete Interventionsstrategien
  • Bevorzugte Konfliktstile
  • Konfliktstil und persönliche Lebensgeschichte
  • Negative Dynamik von Konflikten (Konflikte als Teufelskreis)
  • Konstruktiver Umgang mit Konflikten –„fighting fair”
  • Wege der Konfliktlösung für den betrieblichen Alltag 

Fakten zum Format:

2,5 - 3,5-tägiges Seminar, offsite

Zielgruppe: Potenziell jeder, der sich tatsächlich entwickeln möchte.