GRF4698

Inhouse: Gesund Führen

Was wirklich zählt.

Dieses Seminar verändert immer wieder sehr konkret das Leben von Führungskräften (und ihren Mitarbeitern). Denn wir bewegen uns damit über die reine Ratgeberei hinaus, in die Sphäre des Transfers in den persönlichen (Führungs-)Alltag. Dort spielt die Musik, dort findet wirksame Veränderung statt. Teilnehmer machen konkrete (neue) Erfahrungen, erleben einige Überraschungen und verändern ihren Blick auf das Thema Gesundheit.

Selfcare ist der Schlüssel.

Führungskräfte haben eine Vorbildfunktion hinsichtlich gesundem Lebensstil und gutem Zeit- bzw. Stressmanagement. Oft sind Teilnehmer überrascht, wenn wir im Seminar mit ihnen beginnen und dazu einladen, eine Bestandsaufnahme ihres Umgangs mit sich selbst und ihrer Gesundheit zu machen. Es wird ihnen dann schnell klar: Ohne hinreichendes Maß an Selfcare bin ich nicht in der Lage, gesunde Führung Richtung Mitarbeiter zu realisieren.

Bei Gesundheitsfragen ist das Thema Nachhaltigkeit und Transfer in den Alltag besonders schwierig und gleichzeitig wichtig. Denn eigentlich weiß ja mittlerweile jeder, was für seine Gesundheit richtig ist, nämlich gute Ernährung, angemessene Bewegung, ausreichend Schlaf und Rhythmus. Wir gehen der Frage auf den Grund: Wie schaffe ich es, dass meine Vorsätze maximale Umsetzungschancen haben?

Die Dimensionen gesunder Führung identifizieren.

Welche Hebel habe ich als Führungskraft, Mitarbeiter dauerhaft gesund zu erhalten? Wann macht Führung krank, wann macht sie gesund? Auch hier bieten wir eine Bestandsaufnahme an. Welche Dimensionen gesunder Führung bediene ich schon gut und ausreichend? Wo ist Handlungsbedarf?

Wie kann ich mit Mitarbeitern angemessen über Gesundheitsfragen sprechen? - Im „Achtsamen Gesundheitsdialog“ gelingt es, gerade über diejenigen Themen, Beobachtungen, Veränderungen im Verhalten zu sprechen, bei denen es normalerweise erhebliche Hürden gibt. 

Methodische Besonderheiten:

  • Es gibt während des Seminars zahlreiche Erfahrungssnacks (Bewegungs- und Atemübungen, Abschalttechniken etc.)
  • Es gibt die Möglichkeit, Einzelberatungen einzubauen
  • Es gibt die Möglichkeit, Analysen einzubauen (z.B. Ermittlung des biologischen Alters vs. tatsächliches Alter)
  • Grundsätzlich enthält Gesund Führen nur einen kleineren Ausflug zum Umgang mit Stress und ist nicht zu verwechseln mit einem Seminar Stressmanagement. Bei Bedarf wird das Thema Stress ausführlich mit aufgenommen.

Rahmenbedingungen:

Dauer: 2 Tage mit Vorabendanreise (3 Tage, falls Stressmanagement integriert werden soll)
Ort: Besonderes Hotel mit entsprechendem Ernährungsangebot