Fuehren von Fuehrungskraeften

Inhouse: Führen von Führungskräften

Aus großer Flughöhe wirken

Meist geschieht intensive Führungsqualifizierung, wenn der erste Karriere-Step ansteht: Vom Mitarbeiter zur Führungskraft. Setzt sich dieser Weg dann über weitere Hierarchien fort, beobachten wir, dass Unternehmen (Vorstände, HR-Bereiche und die betroffenen Führungskräfte selbst) davon ausgehen, dass das Thema „Führungskompetenz“ ausreichend erlernt und entwickelt wurde und hauptsächlich strategische bzw. Management-Kompetenz aufgesattelt werden muss.
Ein folgenreicher Irrtum: Denn das Führen von Führungskräfte unterscheidet sich maßgeblich von der Führung von Mitarbeitern.

Mit diesem Seminar unterstützen Sie 

  • Die Strahlkraft der Hierarchien: Stein der Weisen oder des Anstoßes?
  • Performance-Management: Wie führe ich Führungskräfte?
  • Feedback und Kontakt zur Basis: Wie nah dran muss ich sein?
  • Kraftvoll in Balance bleiben: Sich selbst führen und sinn-voll wirken

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Die Strahlkraft der Hierarchien:
    Kernfrage: Wofür stehe ich? Welche Botschaften transportiere ich bewusst und unbewusst? Schärfung des persönlichen Rollenbewusstseins (Wofür trage ich Verantwortung? Welche Aufgaben verbinden sich damit? Wofür tragen meine zugeordneten Führungskräfte Verantwortung? Welche Aufgaben verbinden sich damit?)
    Reflexion der persönlichen Führungskultur und Wirk-Werte im Unternehmen (Zentrale Hebel: Entscheidungskultur, Fehlerkultur, Sprachen der Wertschätzung. Was steht bei uns darüber hinaus unter besonderer Beobachtung? Woran misst mich meine Mannschaft? )
    Die Symbolkraft von Gesten
  • Performance-Management:
    Kernfrage: Wie führe ich meine Führungskräfte?
    Balance zwischen Parcours und Freeride (Wie begleite ich meine Führungskräfte zur optimalen Leistung? Was brauche ich von ihnen, um meine Verantwortung wahrnehmen zu können?)
    Gestalten von regelmäßigem Führungsdialog (unser gemeinsames Führungsverständnis, Sicherung unserer Führungsqualität)
    Etablieren einer kollegialen Support-Kultur (Wie helfen wir uns, wenn es schwierig wird?)
  • Feedback und Kontakt zur Basis:
    Kernfrage: Wieviel Tiefgang braucht meine Fachkompetenz? Wie stelle ich sicher, dass ich mit zunehmender „Flughöhe“  genug operatives Geschäft mitbekomme?
    Reflexion des Spannungsfeldes „Basisnähe leben“ vs. „Reinregieren“
    die formale und informelle Kommunikations-Architektur in meinem Bereich
  • Kraftvoll in Balance bleiben:
    Kernfrage: Wie viel Freude habe ich in meinem Job? Wie erhalte ich meine Kraft?
    Reflexion der persönlichen Kraftfelder
    Führen und Gesundheit
  • Fallarbeiten und Einzelanliegen zur konkreten Führungssituationen

Fakten zum Format:

  • Kleine Gruppen (max. 10  TN)
  • Besondere Orte mit professioneller      Seminarausstattung
  • 2 Tage mit Vorabendanreise
  • Ideal ist eine bereichs- oder unternehmensübergreifende Zusammensetzung der TN-Gruppen (TN kennen sich möglichst nicht)
  • Spezialvariante: Einzelcoaching mit diesem Thema