23.09.2013Porträt: Sigrid Mayer

Seminarorganisation bei Janus - Porträt aus dem Jahr 2013

Wer Lust hat, in diesem von Preußen durchsetzten JANUS-Gebilde mal ein echtes, unverstelltes, herzerfrischendes Oberbayerisch zu hören, der sollte versuchen, Sigrid ans Telefon zu bekommen. Sie hat - übrigens auch, wenn sie sich bemüht, hochdeutsch zu sprechen - einen warmen bayerischen Klang, der die Umgebungstemperatur sofort um 2-3 Grad ansteigen lässt. Es ist allerdings nicht so einfach, mit ihr in Kontakt zu kommen, denn ihr Aufgabengebiet bei JANUS ist eher introvertiert: Sie kümmert sich um die Buchhaltung, führt ein strenges Mahnregiment und „schmeißt die ganze Logistik für unsere Offenen Seminare. Ohne sie würde keiner gescheit arbeiten können und sie macht das in ziemlicher Perfektion!“ Dies sagt Geschäftsführerin Martina Goldhorn. Sigrids eigentliches Wesen ist eher extrovertiert. Das hat sie sehr erfolgreich gemacht, damals in der Bank, in der sie wohl heute noch wäre, wenn sie nicht von 1991 an jeweils im Abstand von drei Jahren drei Jungs bekommen hätte.

DAS FRÄULEIN BANK VON DER BANK

Das können Sie jetzt glauben oder nicht: Sigrid Mayer hieß als junge Frau mit Nachnamen „Bank“. Und meldete sich am Telefon logischerweise immer mit „Bank! Was kann ich für Sie tun?“. Ein Azubi, der dies ein paar Mal gehört hatte, dachte sich „So macht man das hier!“, meldete sich folglich ebenfalls fröhlich so, bis Sigrid ihn kichernd aufklärte. „Aber I hoaß doch so!“ (Nette Geschichte, musste ins Porträt!)

In der Bank hatte man ihr einmal eine Leitungsposition angeboten. Sie hat damals abgelehnt, weil sie dann „hätt' o'schaffa miaßn“ („anschaffen“ hat im Bayerischen mindestens drei Bedeutungen. Sigrid erklärt das gerne, falls Sie's nicht wissen sollten.) Das wollte sie nicht. Ihre drei Söhne würden andererseits wahrscheinlich sagen, dass es ihr gar nicht so schwer fällt, Anordnungen zu erteilen. Zu Hause muss sie es wohl auch, mit vier Männern ist das gar nicht anders möglich. Auf die Frage, ob sie die Männer sehr verwöhnt, flackert Sigrids Blick ganz kurz. Sie ist sich nicht sicher. Sie schmiere jeden Morgen 9 Semmeln für ihre Männer und backe jedes Wochenende einen Kuchen. Ob das schon Verwöhnung sei? - Nein, definitiv nicht!

AM RICHTIGEN PLATZ

„Ich bin sehr beständig und brauche wenig Veränderung.“ Umso aufregender war es für sie, als sie sich im Jahr 2009, nach 18 Jahren ausschließlich als Hausfrau und Mutter, bei JANUS vorstellte. „Aber Andrea [Gruber] hat es mir ganz leicht gemacht. Es war ein sehr schönes Gespräch, sehr positiv." Dazu hat sie vielleicht mehr beigetragen, als ihr selbst klar ist. Denn sie hat eine unglaublich positive Ausstrahlung und strahlt große Neugierde und Interesse an Menschen aus. „Das habe ich geerbt von meiner Mama.“, meint sie. „Sigrid ist eine tolle Kollegin. Sie ist sooo direkt und kann wunderbar Feedback geben!“, sagt Rita Sassmann, Kollegin im JANUS-Büromanagement. Die beiden verbindet nicht nur die Liebe zur Natur, sondern auch die Liebe zu einem offenen, bayerischen Wort. „Wir sind wirklich ein gutes Team, ich fahr' gerne hierher.“, sagt Sigrid. „Irgendwie schafft man es bei JANUS, dass jeder seinen guten Platz findet.“ Sogar ihr Mann, der anfangs skeptisch war, begrüßt es heute sehr, dass sie den Weg zu JANUS   gefunden hat. „Er findet es gut, weil er spürt, dass es mir gut tut.“

Wenn sie sich nicht um ihren großen Garten, die große Familie und die Buchhaltung im Geschäft ihres Mannes, eines Raumausstatters, kümmert, treibt sie Sport („Viel zu wenig im Moment!“), ist aktiv im Trachtenverein, ist überhaupt sehr eingebunden ins Dorfleben und kümmert sich um ihre Mutter. Kurz: Sie führt ein beständiges, angefülltes, im Großen und Ganzen sehr glückliches Leben auf dem Land, in der Nähe von München.

Ob es denn auch etwas Kritisches über sie zu sagen gäbe? - „Meine Söhne würden sagen: Die Mama schimpft zu viel!“ „Wahrscheinlich zu recht!“, erwidern wir und: Diese Fähigkeit benötigen wir hier, schließlich ist die Mama für Mahnungen an unsere manchmal zahlungs-schlampigen Kunden (das muss hier auch noch ins Porträt rein!) zuständig! (CS)

Weiterempfehlen