14.07.2015Praxisbericht Consors: Gemeinsam wachsen - Janus als Sparringspartner

Seit vielen Jahren spielen sich die heutige Consorsbank und Janus in einer produktiven Partnerschaft die Bälle zu. Mit passenden Angeboten zu neuen Anforderungen haben sich die Ayinger als wichtiger Sparringspartner in der Personalentwicklung der BNP-Paribas-Tochter bewährt.

Die Ausbildung junger Führungskräfte...

...stand auf dem Programm, als Janus beim damaligen Discount-Broker Consors vor 15 Jahren erstmals den Hut in den Ring warf. Die Nachwuchstalente von damals sind mittlerweile gestandene Führungskräfte - und vertrauen nach wie vor auf Janus. Tatsächlich hat fast jede Führungsperson im Haus die Trainer und Berater schon live erlebt. Neben der Mitarbeiterentwicklung stehen Weiterqualifizierungen sowie die konkrete Unterstützung von Menschen in Führungsaufgaben auf dem Programm.

„Wir sind gemeinsam groß geworden“...

...sagt Gerald Krüger, Leiter Personalentwicklung der Nürnberger Consorsbank. Und dabei durch Dick und Dünn gegangen: Nach Zeiten exorbitanten Wachstums zur Jahrtausendwende folgte der Sturzflug des Neuen Marktes. Vor den ehemals ca. 1.300 Mitarbeitern war nach einer Phase der Konsolidierung nur noch die Hälfte übrig. Dann folgte die Integration in den französischen Finanzkonzern BNP Paribas S.A. und die strategische Orientierung innerhalb der Unternehmensgruppe. „Wir haben uns vom Broker zur modernen digitalen Vollbank gewandelt – heute sind wir im Konzern präsenter denn je und auf erfolgreichem Wachstumskurs“, erklärt PE-Chef Gerald Krüger. Aktuell beschäftigt ihn vor allem das Zusammenwachsen mit der Direktbank DAB.

Mit dem Wandel der Organisation wandelte sich auch die Themennachfrage

Zur Ausbildung des Führungskräftenachwuchses gesellten sich Fragestellungen rund um flache Hierarchien und die Arbeit in Netzwerken. „In den Seminaren zu ‚Informeller Führung‘ bzw. ‚Führen ohne Macht‘ haben uns viele heutige Vorgesetzte kennen gelernt“, erzählt Janus-Trainerin Daniela Fuchs. Sie ist als Key-Account für die Consorsbank verantwortlich. Nach und nach wurde das Portfolio um Angebote für erfahrene Führungskräfte wie beispielsweise dem ‚Umgang mit fordernden Führungssituationen‘ erweitert. Zudem führte unter dem Titel ‚CoOp – Learning with and from each other‘ ein besonderes Format erfahrene Führungskräfte in die Methode der ‚Kollegialen Beratung‘ ein, um dann in teilweise selbstorganisierten und von Janus-Trainern begleiteten Gruppen mehrmals im Jahr einen fachlichen, methodischen und persönlichen Austausch zu pflegen. Das Format wird mittlerweile seit vielen Jahren angeboten und von den beteiligten Führungskräften wegen seines hohen Praxisbezugs sowie der gegenseitigen Unterstützung in vertrauensvoller Atmosphäre sehr geschätzt.

Heute ist Janus für die Consorsbank Hauptpartner bei der Führungskräfteentwicklung. Die Maßnahmen reichen von der Basisqualifikation für neue Führungskräfte über Coaching und Beratung bis hin zur Teamentwicklung. Diese werden häufig aus den Teams heraus lanciert und stehen dann meist im Zusammenhang mit Führungsthemen. „Janus kann man bei uns an vielen Stellen begegnen, bei mir war es im Fresher-Training für Führungskräfte und Workshops oder Team-Tagen - die Themen waren vielseitig: Verhaltenspsychologie, Arbeitsrecht, Motivation und Change bis hin zur Beratung unter Kollegen“, berichtet Teamleiter Matthias Rossner.

„Janus hat mit dazu beigetragen, dass wir so geworden sind, wie wir sind.“

...beschreibt Personalentwickler Gerald Krüger die langjährige Zusammenarbeit als „hilfreiche Begleitung“. Leute, die bei der Consorsbank eine Entwicklung machen, hätten Janus automatisch im Kopf: „Da weiß man, was man hat“. Für ihn ist klar: „Mitarbeiterorientierung und people care sind Teil unserer DNA, dazu passt Janus sehr gut“. Man kennt sich, schon lange. Der Einblick der externen Berater in Unternehmenskultur und Organisation ist ein Benefit, den man gemeinsam aufgebaut hat.

Der Eindruck, den die Arbeit der Janus-Trainer macht, geht teilweise sehr tief: „Die Themen Wertschätzung, Diversität und das Übertragen von Verantwortung hat mich persönlich weitergebracht“, erzählt Consorsbank-Führungskraft Matthias Rossner. Beeindruckt und berührt habe ihn auf lange Sicht ein persönlicher "Seitenwechsel" und die Arbeit in einem Drogenhilfe-Laden: „Dazu wäre ich ohne die Seminare mit Janus womöglich nicht bereit gewesen.“ Über die persönliche Entwicklung hinaus haben die Trainings auch seinen Führungsstil verändert: „Ich konnte viele meiner Kollegen im Team zur höheren Fachlaufbahn umgruppieren und dadurch Verantwortungen delegieren - die Prozesse laufen seitdem wesentlich stabiler, Schwankungen werden leichter abgefedert“, sagt Matthias Rossner zufrieden.

Gefragt sind die PE/OE-Experten von Janus vor allem dann, wenn auf konkrete Anfragen Beratung und Unterstützung angefordert wird. Die Rolle als „Sparringspartner auf Zuruf" macht die Berater für PE-Chef Gerald Krüger zum wertvollen Partner. Ein Profil, das sich gerade wandelt: „Mittlerweile haben wir zunehmend andere Möglichkeiten und ein Bewusstsein, uns strategischen Fragen und Ableitungen zu widmen“, sieht Gerald Krüger in die Zukunft. Bei aller Nähe vertraut er auf das individuelle Profil und die professionelle Distanz der erfahrenen Berater: „Janus rennt nicht jedem Trend hinterher und erfüllt auch nicht blind jeden Auftrag“. Den Abgleich von Gewünschtem und Machbarem, Passendem und Unpassendem - zu Organisation und Beratern - sowie von Anspruch und Realität weiß man bei der Consorsbank sehr zu schätzen. Kritische Anmerkungen sind durchaus willkommen und werden aufmerksam angehört.

Aktuell befindet sich die Consorsbank in einer Phase der Kulturverständigung als Teil des Integrationsprozesses der DAB. Im zweiten Halbjahr soll es dann darum gehen, welches Führungsverständnis in der neuen Organisation implementiert wird. „Bei Werten fällt uns immer Janus ein, denn wir haben eine gute Schnittmenge unseres Werteverständnisses“, sieht Gerald Krüger die Prozessberater auch hier wieder als konzeptionelle Sparringspartner und Dienstleister für die Umsetzung passender Formate: „Mit den richtigen Leuten kann das sehr spannend werden“.

Weiterempfehlen