Offenes Methodenseminar: Methodik des Einzelcoaching

Beraten ohne Ratschlag.

Tatsächlich gibt es kaum eine beglückendere Tätigkeit, als Menschen zu coachen. Ein gelungene Coaching-Session, ein stärkendes Mitarbeitergespräch mit Coaching-Anteilen oder die fördernde Coaching-Einheit eines Vertriebsleiters mit seinem Außendienstler hinterlassen tiefe Befriedigung und das Gefühl, selbstverständlich sinnvolle Arbeit zu leisten. Egal, ob man als hauptberuflicher Coach oder als Führungskraft unterwegs ist: Gutes Coaching ist – Rollenklarheit vorausgesetzt - aus jeder Rolle heraus möglich.

Einen Schritt dahinter bleiben.

Es ist in der Regel die größte Herausforderung für angehende Coaches, besonders für diejenigen, die gleichzeitig Führungskraft sind, einen Schritt hinter dem Coachee zu bleiben, bei sich und gleichzeitig beim Coachee zu sein, eher zu fragen, als zu antworten, eher Räume zu zeigen, als in (neue) Räume hinein zu schubsen, eher weniger zu reden, eher präsent zu sein, als (sich) zu präsentieren.

Der Schwerpunkt dieses methodischen Seminars liegt daher auf dem intensiven persönlichen Erleben und Reflektieren von Coaching-Prozessen, inkl. aller möglicher Fallstricke und Parallelprozesse, eingebettet in eine Gruppe gleichfalls Übender, unter Führung und Begleitung von sehr erfahrenen Lehr-Coaches.

COACHEN oder FÜHREN?

Die Teilnehmer experimentieren mit einem Set bewährter Frage- und Interventionsformen, fangen an zu verstehen, was – im Führungsalltag ganz konkret - der Unterschied zwischen COACHEN und FÜHREN ist bzw. noch mehr sein könnte und gewinnen Klarheit über die ganz persönlichen Lern- und Entwicklungsfelder als Coach.

Sie werden nach diesem Seminar kein fertiger Coach sein. (Sind wir das je?) Aber Sie werden das Rüstzeug haben, um sich als hauptberuflicher Coach auf Ihren Weg zu machen oder stiften als coachende Führungskraft Ihren Mitarbeitern und Ihrem Unternehmen deutlichen Mehrwert. Sie werden persönlich gereift sein. In beliebig vielen Supervisionen (mindestens drei, falls Sie sich entschieden haben, die Janus-Coach-Ausbildung zu absolvieren) können Sie Ihre Erfahrungen reflektieren und einordnen bzw. sich – unter Supervision – als Coach weiter ausprobieren.

Das Seminar stellt hohe Anforderungen an die Teilnehmer. Insbesondere sollten Sie sich selbst schon gut kennen. Deshalb gilt diese Zulassungsvoraussetzung: Teilnahmeberechtigt sind Sie, wenn Sie bereits ein Seminar aus der Reihe „Persönlichkeitsseminare“ besucht haben.

Gewinn für Ihr Unternehmen

Wollen Sie wirklich, dass Ihre Führungskräfte Coaching-Kompetenz haben? - Dann sollten Sie Ihren Führungskräften dieses Seminar anbieten. Sie erhalten Führungskräfte zurück, die

  • einen deutlich größeren Ausschnitt der Führungsklaviatur beherrschen,
  • in der Lage sind – ohne Manipulation – das Beste aus „ihren“ Mitarbeitern heraus zu holen,
  • in Krisenzeiten für Stabilität bei sich selbst und anderen sorgen können,
  • bereit stehen, „schwierige“ Mitarbeiter und Kollegen wirksam zu begleiten und
  • mit ihrem ressourcen- und lösungsorientierten Blick für Lebensfreundlichkeit UND Effizienz in Ihrem Unternehmen sorgen können.
Termine
05.11.2017 - 10.11.2017 Bad Wörishofen 2.300,00 Euro Anmeldung
09.12.2018 - 14.12.2018 Inzell 2.300,00 Euro Anmeldung
Zu den Teilnahmebedingungen Preise zzgl. MwSt. + Hotelkosten