Situation & Herausforderung

Vertrieb! Oder: Muss man die zum Jagen tragen!?

Jeder Vertriebler sollte ein kleiner Unternehmer sein: Mit Lust, Kunden anzusprechen, sie von sich und den eigenen Produkten/Dienstleistungen zu überzeugen. Sich auf alle Gelegenheiten stürzend, Umsatz zu machen. Konkurrenzorientiert, aber spielerisch.

Warum ist das bei uns nicht (mehr) so?

Unsere Leute gehen viel zu wenig raus. Genau betrachtet sitzen sie sich in den Büros viel zu oft die … platt. Und begründen dies mit „dem steigenden administrativen Aufwand“. „Was ich alles für Listen pflegen muss!“ Das Schlimme: Sie haben damit (auch) recht! Gegenseitige Befruchtung, Unterstützung oder gar Anstachelung findet kaum statt. Und die finanziellen Anreize scheinen nicht mehr wirklich zu ziehen … und daran können wir leider nicht mehr drehen. Und dann dieses ständige Hickhack zwischen back-office und front-office: „Wenn die ihren Job nur mal machen würden!“, hört man auf den Fluren übereinander sagen.

Sollen wir da wirklich ein weiteres Vertriebstraining ansetzen? (Das 20igste.) Oder ein Incentive? (Ja, ja, vielleicht nach Budapest!?)

Wahrscheinlich eher nicht. Im Kern wird es um Führung gehen. Das können wir Ihnen, Ihren Vertriebs-, Gebiets- und Filialleitern wohl nicht ersparen. Lassen Sie uns reden!