Beate Quast

Beratung/Training

Beate Quast Beate Quast

Freie Beraterin bei Janus

Ausbildung/erlernter Beruf:

Diplom-Kommunikationswirtin, Studium der Gesellschafts-und Wirtschaftskommunikation (studienbegleitend: Arbeit beim ZDF und Nickelodeon USA als Produktionsassistentin)
Fremdsprachenkorrespondentin

Berufsweg:

  • langjährige Tätigkeit als Flugbegleiterin
  • Aufbau der Personalentwicklung bei einer Internetagentur
  • Aufbau einer Schulorganisation für Gewerbliche einer Gießerei
  • Aufbau des Instituts Dr. Baldinger & Partner und langjährige Tätigkeit als Assistentin der Geschäftsführung
  • Seit 2001 Managementberaterin, Trainerin und Coach

Aus- und Weiterbildung:

  • Ausbildung in Systemischer Organisationsberatung
  • Therapieausbildung in Core Energetic nach J. Pierrakos
  • Atemtherapieausbildung
  • Weiterbildung in Business Coaching
  • Weiterbildung in Gruppendynamik und Transaktionsanalyse
  • Train the Trainer Seminare
  • Weiterbildung in Systemischer Organisationsaufstellung
  • Zertifizierungen: Insigths MDI, Hogan Accessmentcenter, Golden Profiler of Personality (MBTI basierend)

Trainings- und Beratungsschwerpunkte:

  • Changeberatung
  • Changemanagement
  • Teamentwicklung
  • Coaching
  • PE Beratung
  • Führungskräfteentwicklung
  • Konfliktmanagement
  • Führen in der Produktion
  • Train the Trainer

Kontaktinformation
Telefon: +49 8095 87338-0
Email: beate.quast@janusteam.de

Interview mit Beate Quast

Was liegt mir besonders am Herzen?
Der Kontakt zu Menschen, Ehrlichkeit, echtes Interesse aneinander, intensive Begegnungen, Vielfalt und Inspiration

Woran habe ich am meisten gelernt?

Die Aufbauarbeit der Personalentwicklung und des Trainingsinstituts waren für mich vielseitige Lernfelder: komplex, facettenreich und spannend. Vor allem habe ich dabei gelernt, Menschen mitzunehmen, zu motivieren und auf ein Ziel einzuschwingen, auch ohne dass ich Weisungsbefugnis hatte. Die Arbeit mit den Vertretern vieler Hierarchieebenen hat mich unterschiedlichste Perspektiven gelehrt. Die Zusammenarbeit mit den verschiedensten Menschen auf meinem Weg hilft mir täglich, mein Verständnis für die mannigfaltigen Persönlichkeiten, deren Bedürfnisse, Widerstände und Motive immer weiter zu vertiefen.

Warum bin ich Trainer/Berater geworden?

Ich habe ein hohes Ideal, Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit in Unternehmen zusammenzuführen und eine Arbeitsatmosphäre zu kreieren, in der jeder sein Bestes geben kann.

Welches Projekt wartet darauf, realisiert zu werden?

Ein Projekt für traumatisierte Kinder in Deutschland.

Was liegt mir besonders am Herzen?

Der Kontakt zu Menschen, Ehrlichkeit, echtes Interesse aneinander, intensive Begegnungen, Vielfalt und Inspiration.

Mit wem/was kann ich überhaupt nicht?

Menschen, die lieber nur meckern, als ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Welche Erfahrung hat meinen Werdegang als Coach am meisten geprägt?

Mein eigener Lebensweg mit all seinen Lieben und Leidenschaften aber auch den Hürden und schwierigen Situationen. Bis heute prägt mich, „wirksam sein zu wollen“.