Carsten Zerulla

Beratung/Training, Gesellschafter

Carsten Zerulla
Leidenschaft und Konsequenz im Entscheiden und Handeln
Carsten Zerulla

Gesellschafter und Berater bei Janus

Studium/erlernter Beruf:

Bankkaufmann und -fachwirt, Dipl. Betriebswirt (FH) mit den Schwerpunkten Betriebspsychologie, Personal und Organisation

Berufsweg:

  • Fliegerische und Offiziersausbildung mit anschließenden Führungsaufgaben in der Luftwaffe
  • Leitung der Referate Ausbildung und Fortbildung eines Kreditinstitutes
  • Trainer und Coach einer internationalen Großbank in den Bereichen Führungskräfteentwicklung, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstmanagement, Veränderungsmanagement, Teamentwicklung und Vertrieb
  • seit 2003 freiberuflicher Trainer und Coach
  • seit 2005 bei Janus

Aus- und Weiterbildung:

  • Diplom in systemischer Organisationsaufstellung
  • Trainer und Coachausbildung
  • Ausbildung in lösungsorientierter Beratung
  • Zertifizierter LIFO®-Analyst
  • NLP-Master
  • Zertifizierter Hypnotherapeut
  • Weiterbildungen in systemischer Beratung, Konfliktmanagement, TZI, Transaktionsanalyse in der Beratung, Gestalttherapie, Psychodrama, Großgruppenmoderation und Dynamic Facilitation®

Trainings- und Beratungsschwerpunkte:

  • Coaching
  • Führen im Vertrieb
  • Führungskräfteentwicklung
  • Großgruppenmoderation
  • Konfliktberatung und Konfliktmanagement
  • Teamentwicklung
  • Gruppendynamik und Kommunikation
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Workshopmoderation
  • Train the Trainer

Kontaktinformation
Telefon: +49 8095 87338-33
Email: carsten.zerulla@janusteam.de

Interview mit Carsten Zerulla

Am meisten lerne ich von Menschen (inkl. von mir selbst) und ihrem Verhalten in besonderen Situationen. Jeder Mensch bietet bei Herausforderungen sein eigenes Lösungskonzept an.

Woran habe ich am meisten gelernt?

Am meisten lerne ich von Menschen (inkl. von mir selbst) und ihrem Verhalten in besonderen Situationen. Jeder Mensch bietet bei Herausforderungen sein eigenes Lösungskonzept an. Ich halte es für wichtig, meine eigenen Ideen (bei Erfolgen und Niederlagen, im Team oder als Einzelner, als Führungskraft oder Mitarbeiter, als Kunde oder Anbieter) mit den Konzepten anderer Menschen auszutauschen und Möglichkeiten auszuprobieren.

Warum bin ich Trainer/Berater geworden?

Weil mich Menschen in Entwicklung begeistern und ich sie gerne darin begleite.

Welches Projekt wartet darauf, realisiert zu werden?

Ein Musikinstrument lernen – mir schwebt Gitarre vor...

Was liegt mir besonders am Herzen?

Aufgaben mit Leidenschaft angehen. Konsequent handeln und Konsequenzen tragen. Wertschätzung geben und erhalten. Etwas voran bringen. Ein Konzept / einen Plan haben.

Mit wem/was kann ich überhaupt nicht?

Dinge, die mich aufhalten. Menschen, die nicht wollen. Intoleranz, Unaufrichtigkeit, Illoyalität

Welche Erfahrung hat meinen Werdegang als Coach am meisten geprägt?

Die eindrucksvollen Entwicklungsmöglichkeiten von Menschen in einem zielstrebigen und von Vertrauen geprägten Prozess.