Christa Desch

Beratung/Training

Christa Desch
Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge.
Christa Desch

Freie Beraterin bei Janus

Ausbildung/erlernter Beruf:

Ausbildung zur Bankkauffrau bei einer deutschen Großbank
Studium der Betriebswirtschaftlehre mit den Studienschwerpunkten Personalmanagement und Marketing an der Fachhochschule Aachen im Fachbereich Wirtschaft, Abschluss Diplom-Kauffrau (FH).

Berufsweg:

  • Zweijährige Tätigkeit im Bereich Firmenkunden einer deutschen Großbank
  • parallel zum Studium wissenschaftliche Tätigkeit am Lehrgebiet Personal- und Kommunikationsmanagement der Fachhochschule Aachen
  • mehrjährige Tätigkeit als Management-Trainerin im Bereich Führung und Vertrieb für Führungskräfte verschiedener Managementebenen
  • anschließend als Beraterin, Führungskräfteentwicklung mit dem Schwerpunkt Konzeption und Implementierung von Führungskräftetrainings in einer deutschen Großbank
  • Seit 2005 selbständige Trainerin und Beraterin.

Aus- und Weiterbildung:

  • Zertifiziert zum Lifo®-Analyst
  • Ausbildung zur Führungskräfte- und Vertriebstrainerin
  • Trainer- und Coachingausbildung
  • Supervisionsausbildung
  • Ausbildung Systemische Organisationsberatung
  • Weiterbildung in den Bereichen Konfliktmanagement und Gruppendynamik.

Trainings- und Beratungsschwerpunkte:

  • Führungskräfteentwicklung, Teamentwicklung, Coaching
  • Kommunikation und Konfliktmanagement

Kontaktinformation
Telefon: +49 8095 87338-0
Email: christa.desch@janusteam.de

Interview mit Christa Desch

Was liegt mir besonders am Herzen?
Den Menschen wie die Organisation in ihrer Ganzheit zu betrachten und wertzuschätzen. ...

Woran habe ich am meisten gelernt?

An eigenen Erfahrungen in der Weiterbildung die mich unterstützten, Stärken auszubauen sowie Potenziale zu entdecken und weiterzuentwickeln. An vielfältigen Herausforderungen in sich verändernden Unternehmen und durch die Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Persönlichkeiten. Durch Vorbilder, Mentoren und Wegbegleiter. An der täglichen Trainings- und Beratungspraxis.

Warum bin ich Trainerin/Beraterin geworden?

Ich arbeite gerne und mit großer Freude mit Menschen. An den Themen, die sie bewegen und daran, was sie für sich und im Unternehmen bewegen können. Ich mag den abwechslungsreichen Arbeitsalltag und die täglich neuen Herausforderungen, die es im Kleinen wie im Großen zu meistern gilt. Meine Arbeit macht mir Spaß, und das spürt mein Gegenüber.

Welches Projekt wartet darauf, realisiert zu werden?

Mein Apfelbaumprojekt. Wo dieser einst stehen wird, das steht noch in den Sternen.

Was liegt mir besonders am Herzen?

Den Menschen wie die Organisation in ihrer Ganzheit zu betrachten und wertzuschätzen. Die Potenziale und Ressourcen, die in jedem Menschen liegen, zur individuellen Entwicklung nutzbar zu machen. Eine Vernetzung von Menschen in Unternehmen zu erzielen und kollegiale Beratung in den Arbeitsalltag zu integrieren. Die Entwicklung individueller Konzepte und Handlungsalternativen.

Mit wem/was kann ich überhaupt nicht?

Mit politischen Entscheidungen die nicht bedarfsorientiert sind und das Ziel verfehlen. Mit Menschen, die sich nur für ihren eigenen Weg und Erfolg interessieren. Mit fehlendem Vertrauen und Offenheit, auch Neuem gegenüber. Mit einem zugeparkten Auto, wenn ich es eilig habe.