Eva Appel

Beratung/Training

Eva Appel
Vertraue auf Dein Glück und glaube nicht alles, was Du denkst...
Eva Appel

Freie Beraterin bei Janus

Ausbildung / erlernter Beruf:

Juristin mit den Schwerpunkten Arbeits- und Sozialrecht

Berufsweg:

  • Langjährige Tätigkeit im Personalbereich eines global agierenden Chemiekonzerns, in verschiedenen Funktionen, derzeit Leiterin Executive Development & Training
  • Referentin im Bereich personalpolitischer Grundsatzfragen in einem internationalen Energiekonzern
  • Rechtsanwältin mit den Schwerpunkten Arbeits- und Sozialrecht in einer großen Wirtschaftskanzlei

Aus- und Weiterbildung:

  • Ausbildung zum DBVC-zertifizierten Coach

Trainings- und Beratungsschwerpunkte:

  • Coaching, insbesondere in herausfordernden beruflichen Situationen
  • Mentoring
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • TalentManagement

Kontaktinformation
Telefon: 08095 / 87338-0
Email: eva.appel@janusteam.de

Interview mit Eva Appel

Was liegt mir besonders am Herzen?
Offenheit und Aufrichtigkeit.

Woran habe ich am meisten gelernt?

An meinen eigenen Höhen und Tiefen in den verschiedenen privaten und beruflichen Veränderungen der letzten Jahre:
Nach meinem harten Berufseinstieg als Anwältin in einer Wirtschaftskanzlei bin ich in die Unternehmens- und Konzernwelt getaucht und zum Rädchen im System geworden. Dann die Erfahrung als „Teilzeitmutti“ und später der Sprung in die herausfordernde Führungsrolle.
Jede Veränderung hat mir neue Perspektiven eröffnet und Aha-Erlebnisse beschert.

Warum bin ich Beraterin geworden?

Schon immer empfinde ich es sehr beglückend, in der Zusammenarbeit mit Anderen zu einer gemeinsamen Lösung zu kommen. Diese Erfahrung habe ich als Anwältin ebenso gemacht wie im Unternehmen. Der Schritt zur Beraterin und Coach kam während meiner Elternzeit. Es war letztendlich ein glücklicher Zufall und ermöglicht mir vielseitige Begegnungen, in denen ein gemeinsamer Weg ganz entscheidend für den Erfolg ist.

Welches Projekt wartet darauf, realisiert zu werden?

Mein großes Projekt: „Alles ist möglich“! Eine erfüllende berufliche Tätigkeit und tiefe Teilhabe am Leben meiner beiden Kinder. Beides brauche ich und so gebe ich einfach nicht auf, beides vereinbaren zu wollen! Aber eigentlich verdient das gar nicht den Begriff „Projekt“ - es ist wohl die große Aufgabe meines derzeitigen Lebensabschnitts.

Was liegt mir besonders am Herzen?

Offenheit und Aufrichtigkeit. Interesse für den Anderen und natürlich: Miteinander lachen. Gerade wenn es am schwierigsten scheint.

Mit wem / was kann ich überhaupt nicht?

Mit manipulativen Menschen, die nur ihre eigenen Interessen und Vorteile durchsetzen wollen. Besonders schwer tue ich mir generell mit Unaufrichtigkeit - egal ob mit oder ohne Kalkül.

Welche Erfahrung hat meinen Werdegang als Coach am meisten geprägt?

Die Erfahrung, dass innerliche Veränderung tatsächlich möglich ist - unabhängig von äußeren Gegebenheiten.