Josef Beil

Geschäftsführung, Beratung/Training, Gesellschafter

Josef Beil
Höre und neige das Ohr Deines Herzens.
Josef Beil

Geschäftsführender Gründungsgesellschafter und Berater bei Janus

Ausbildung / erlernter Beruf:

Jurastudium mit den Schwerpunkten Wirtschafts- und Steuerrecht

Berufsweg:

  • Langjährige Erfahrung als Prüfungsassistent in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Assistent eines Unternehmers
  • Leiter der Abteilung Recht
  • Personalentwicklung in einem Bauunternehmen mit umfangreicher interner Trainingstätigkeit (v.a. Verhandlungstechniken, Konfliktmanagement)
  • Langjährige Tätigkeit in der Sanierung von Unternehmen, Management auf Zeit, insbesondere 2,5 Jahre Alleinverantwortung (kaufmännisch und technisch) für ein mittelständisches Bauunternehmen
  • Seit vielen Jahren Coaching von Unternehmern und Führungskräften, insbesondere bei der Begleitung von Veränderungsprozessen

Aus- und Weiterbildung:

  • Ausbildung in Transaktionsanalyse
  • Weiterbildung am Center for Human Growth in Organizational Bonding und Stress Management
  • Ausbildung zum Lifo®-Analyst
  • Zertifiziert in Spiral Dynamics integral
  • Diverse Weiterbildungen in systemischer Organisationsaufstellung und Coaching, Dynamic Facilitation®

Trainings- und Beratungsschwerpunkte:

  • Changeberatung und Changemanagement
  • Coaching
  • Führungskräfteentwicklung
  • Konfliktberatung und Mediation
  • Mentoring
  • Persönlichkeits-, Team- und Organisationsentwicklung

 

Kontaktinformation
Telefon: +49 8095 87338-31
Email: josef.beil@janusteam.de

Interview mit Josef Beil

Woran habe ich am meisten gelernt?

An Krisen/Widerständen und aus der Liebe und Zuneigung mir nahe stehender und wichtiger Personen.

Woran habe ich am meisten gelernt?

Aus Krisen / an Widerständen und aus der Liebe und Zuneigung mir nahe stehender und wichtiger Personen. Auch aus Menschen und Ereignissen, die scheinbar zufällig und sinnlos mein Leben und meine Pläne durchkreuzt haben.

Warum bin ich Trainer / Berater geworden?

Weil ich - eher zufällig - an einer Lebenskreuzung so abgebogen bin.

Welches Projekt wartet darauf, realisiert zu werden?

Innerlich „wartet“ kein Projekt mehr auf mich. Vielleicht hat das etwas mit dem Alter zu tun!? Und gleichzeitig meldet sich immer deutlicher mein kleiner Missionar in mir, der die Welt ein klein wenig besser machen will und da gibt es viele Ideen…

Was liegt mir besonders am Herzen?

Momentan ich mir selbst. Mehr Gelassenheit würde mir gut tun.

Mit wem/was kann ich überhaupt nicht?

Mit all den Menschen, die meinen, sie wüssten wie die Dinge laufen und dann statt guter Fragen dumme „Antworten“ haben.

Welches Erlebnis hat meinen Werdegang als Coach am meisten geprägt?

Das weiß ich nicht. Ich bin allerdings immer wieder glücklich, wenn sich ein Coachee auf den Weg macht, Neues ausprobiert und neugierig auf die Buntheit des Lebens ist.