Samuel Funke

Beratung/Training

Samuel Funke
Wahre Courage - in guten wie in schlechten Zeiten - bedeutet, ehrlich zu sich selbst zu sein.
Samuel Funke

Freier Berater bei Janus

Ausbildung / erlernter Beruf:

  • Studium in Orientalistik (B.A.) und in Politikwissenschaft (B.A.)
  • Coach für „The Work“ von Byron Katie
  • Ärztlich geprüfter Personaltrainer A-Lizenz

Berufsweg:

  • Personaltrainertätigkeit
  • Begleitung mit „The Work“ von Byron Katie
  • Trainer für europäischen Schwertkampf

Aus- und Weiterbildung:

  • Core Training und Wirbelsäulengymnastik
  • Fitness-Trainer B-Lizenz und Functional Trainer
  • Rückenschullehrer
  • Manual Resistance Trainer
  • Mark Lauren Bodyweight 2.0 Trainer Level 2
  • Gewaltfreie Kommunikation nach M.R..

Trainings- und Beratungsschwerpunkte

  • Begleitung mit The Work von Byron Katie
  • Ressourcenmanagement mit Selbstverteidigungselementen und Bogenschießen
  • Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation

Kontaktinformation
Telefon: +49 8095 87338-0
Email: samuel.funke@janusteam.de

Interview mit Samuel Funke

Mit wem/was kann ich überhaupt nicht?
Mit jemandem oder etwas, der/das in mir etwas berührt, mit dem kann ich einfach gerade nicht.

Woran habe ich am meisten gelernt?

An meinen Hochs und Tiefs. An stressigen und schönen Situationen und Menschen. Sie sind meine Lehrer. Ob ich das will oder nicht.

Welches Projekt wartet darauf, realisiert zu werden?

Der Abschluss der Ausbildung zum Coach für The Work of Byron Katie und danach eventuell die Ausbildung zum Lehrcoach für The Work of Byron Katie.

Was liegt mir besonders am Herzen?

Frieden zu schließen mit mir und der Welt. Ich habe Erfahrungen gemacht mit physischer, verbaler und mentaler Gewalt gegen andere und mich. Und ich habe die Erfahrung gemacht, die einzige Möglichkeit den Krieg da draußen zu beenden, ist zuerst den Krieg in meinem Inneren zu beenden.

Mit wem/was kann ich überhaupt nicht?

Dinge triggern mich. D.h. es gibt Situationen, Eigenarten und Menschen, die mich wirklich rasend machen und worunter ich leide. Gleichzeitig weiß ich, dass dies auf irgendeine Art und Weise Projektionen meines eigenen Inneren sind. Es ist immer wieder ein abenteuerlicher und spannender Prozess Frieden zu schließen. Momentan werde ich wütend und genervt bei körperlichen Übergriffen und Ernährungswahnsinn.

Welche Erfahrung hat meinen Werdegang als Coach am meisten geprägt?

Die Erkenntnis, dass äußere Umstände, die mich ärgern oder Sehnsüchte auslösen, in Wahrheit immer ein Ausdruck meiner eigenen inneren Unterwelt sind. Die Erkenntnis, dass ich den größten Teil meines bisherigen Lebens Frieden erlangen wollte durch die Liebe, Wertschätzung und Anerkennung anderer Menschen. Die Erkenntnis, dass ich leide, sobald ich im Widerstand bin mit dem was ist.