Sarah Scheurer-Kumbier

Beratung/Training, Gesellschafter

Sarah Scheurer-Kumbier
Nicht alles, was wir ausprobieren, funktioniert. Aber alles, was funktioniert, wurde ausprobiert.
Sarah Scheurer-Kumbier

Gesellschafterin und Beraterin bei Janus

Ausbildung/erlernter Beruf

Verlagskauffrau, Diplom-Sozialwirtin (Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie)

Berufsweg

  • Change-Management im Zentralen Personalwesen einem der führenden deutschen Automobilhersteller
  • Projektleitung People Development-Programm bei dem größten deutschen Softwarehersteller
  • Mehrjährige Tätigkeit im Personalmanagement sowie Leitung Öffentlichkeitsarbeit und Betriebliches Gesundheitsmanagement für ein Institut mit den Schwerpunkten Rehabilitation, Gesundheit und Bildung
  • Seit 2009 tätig als Trainer und Coach mit Schwerpunkt Gesundheitsmanagement, Persönlichkeitsentwicklung, Karriereberatung

Aus- und Weiterbildung

  • Ehemalige Profi-Basketballspielerin (Bundesliga / Nationalmannschaft)
  • Ausbildung zur Systemischen Beraterin
  • Weiterbildung zur Autogenen Trainerin und Stressmanagementtrainerin
  • Ausbildung zum HypnoCoach, zertifiziert in Spiral Dynamics® und INSIGHTS® Discovery-Akkreditierung
  • Fortbildung in Provokativer SystemArbeit (ProSa)® und Provokativem Stil (ProSt)® I

Trainings- und Beratungsschwerpunkte

  • Führungskräfteentwicklung
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Teamentwicklung
  • ChangeBeratung
  • Gesundheitsmanagement (Gesund Führen, Stressmanagement)
  • Coaching

Kontaktinformation
Telefon: +49 8095 87338-34
Email: sarah.scheurer-kumbier@janusteam.de

Interview mit Sarah Scheurer-Kumbier

Woran habe ich am meisten gelernt?

Ich weiß nicht, ob es "gelernt" wirklich trifft, aber durch die vielen Reisen - früher mit meinen Eltern und meinem Bruder im VW-Bus, später alleine durch aller Herren Länder und heute mit meinem Mann und meinen beiden Kindern - werde ich durch Kleinigkeiten ganz oft daran erinnert, das Gefühl zu leben. Diese Lebensweise prägt mich und macht mich aus.

Viel gelernt über mich, Teams, Menschen und vor allem Grenzen habe ich außerdem durch meine sehr rasant gestartete Basketballleidenschaft und -karriere, die alle Höhe und Tiefen eines Sportlerlebens mit sich gebracht hat.

Warum bin ich Trainer/Berater geworden?

Gute Frage: Ganz ehrlich, ohne früher genau zu wissen, was dieser Beruf im Detail bedeutet, wollte ich das schon immer werden. Und wenn ich zwischendrin ins Überlegen komme, erinnert mich mein Mann daran: Das wolltest Du immer!

Welches Projekt wartet darauf, realisiert zu werden?

Abgesehen vom Wohnwagenkauf möchte ich mit meiner Tochter Gemüse anpflanzen - das habe ich noch NIE gemacht, mir jetzt aber ein Buch "Gärtnern für Anfänger" besorgt...

Was liegt mir besonders am Herzen?

Natürlich meine mir lieben Menschen: Meine Kinder, mein Mann, meine Eltern, mein Bruder mit seiner Familie, meine Ur-Oma und Onkle und Tanten und meine lieben Freundinnen und Freunde - ohne mag ich nicht. Nach Momenten in den Bergen und am Meer bin ich sogar süchtig :-)

Mit wem/was kann ich überhaupt nicht?

Mit Leuten, die ALLES wissen, da fühl ich mich dann klein.
...und zu viel Technik macht mich müde.

Welche Erfahrung hat meinen Werdegang als Coach am meisten geprägt?

Tatsächlich mein Nebenjob während des Studiums als Personaltrainer, bei dem ich mit den Kunden Trainerprogramme aufstellen und durchführen sollte und es damit endete, dass wir Gespräche darüber führten, wie sie sich in ihrem Körper wohlfühlen und für wen sie eigentlich Sportmachen oder abnehmen wollen :-)