Stefan Körner

Beratung/Training

Stefan Körner
Persönlichkeiten, nicht Prinzipien, bewegen die Welt.
Stefan Körner

Freier Berater bei Janus

Ausbildung / erlernter Beruf

Fernmeldehandwerker und Dipl. Ing. (FH) Nachrichtentechnik

Berufsweg

  • Vorstand für Vertrieb und Marketing bei einem IT-Dienstleister
  • Berufliche Stationen in Großkonzernen und in Start-ups in unterschiedlichen Rollen von der technischen Vertriebsunterstützung, Produktmarketing bis hin zum Vertrieb
  • Auslandaufenthalte in Großbritannien und der Schweiz
  • Selbständiger Trainer und Berater

Aus- und Weiterbildung

  • Scrum Master
  • Scrum Product Owner
  • Kanban Coach
  • Business Coach MBS
  • Systemischer Organisationsberater und Change Manager
  • Professional Agile Leadership

Trainings- und Beratungsschwerpunkte

  • Agile Transformation
  • Führen im Vertrieb
  • Changeberatung und Changemanagement
  • Coaching
  • Organisationsentwicklung
  • Workshopmoderation

 

 

Kontaktinformation
Telefon: +49 8095 87338-0
Email: stefan.koerner@janusteam.de

Interview mit Stefan Körner

Was liegt mir besonders am Herzen?
Meine Freunde und der gesunde Menschenverstand.

Woran habe ich am meisten gelernt?

An persönlichen Krisen, an Menschen, die ich sehr schätze, und an Fehlern – obwohl ich die gleichen Fehler immer wieder mache, nur mit dem Unterschied, es schneller zu bemerken, wenn ich wieder einmal ins Fettnäpfchen getreten bin.

Warum bin ich Trainer und Berater geworden?

Gute Frage. Mir macht es einfach viel Spaß, wenn es mir gelingt zu inspirieren. Als Berater und Trainer lerne ich immer wieder neu und erhalte in den Gesprächen verblüffende Ideen, auf die ich im stillen Kämmerlein nie gekommen wäre.

Welches Projekt wartet darauf, realisiert zu werden?

Die nächste Tour mit dem Fahrrad. Eigentlich nehme ich es mir jedes Jahr vor, fitter zu werden. Ob es mir jemals gelingt, das wird sich noch zeigen. Ein Weg dazu wäre vielleicht, mich gesünder zu ernähren.

Was liegt mir besonders am Herzen?

Meine Freunde und der gesunde Menschenverstand. Letzteres bereitet mir in Anbetracht der geopolitischen Situation und des spürbaren Werteverfalls leider schlaflose Nächte. Aber meinen Humor lasse ich mir dadurch nicht nehmen.

Mit wem kann ich überhaupt nicht?

Mit Menschen, die ihre Gier über alles stellen und ihren Narzissmus auf Kosten ihrer Mitmenschen ausleben. Mit Trump ist dieser Typus Mensch leider auch zu politischer Macht gekommen.

Welche Erfahrung hat meinen Werdegang als Coach am meisten geprägt?

Zu erkennen, dass eine subjektiv empfundene Schwäche in Wahrheit eine Stärke für den Einzelnen und dessen Team sein kann, ist ein sehr schönes Erlebnis